Sonntag, 14. April 2013

Hay Bale - Heuballen


Die letzten beiden Wochen hab ich mal wieder geschnippelt und genäht und nun ist es fertig, das Top.
Die Stoffe sind komplette aus der Stoffserie "Indian Summer" von Laundry Basket Quilt (Edyta Sitar).
Erst war ich skeptisch, fertig gefällt er mir jetzt supergut. Die ungewöhnlichen Stoffe, strenge, geradlinige Batiks und verspielte Patchworkstoffe machen den Reiz. Dazu die klar strukturierten Blöcke, die es jeweils nur ein Mal gibt.

Warum der Quilt "Hay Bale", also Heuballen, heißt, ist mir nicht klar. Aber mir fällt auch kein guter Name ein. Womit sich die Frage stellt: braucht ein Quilt einen Namen????

Kommentare:

Westfalenmaedel hat gesagt…

Liebe Ulla,
das ist aber ein gelungener Quilt.
Das Muster und die Stoffe harmonieren
sehr gut!
Apropos Namen, die sind doch Schall und Rauch ;0) Manchmal küsst uns die Muse und ein Name ist schon während der Planung plötzlich da; das ist richtig klasse und man braucht sich nicht das Hirn verrenken ;0) Ein anderes mal passt gar nix....
Einen schönen frühlingshaften Sonntag wünscht dir

Karin

Lumaca hat gesagt…

Das nehm´ ich! Wirklich ein sehr schönes Top!
Liebe Grüße
Heike

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

-wirklich wunderschön, tolles Muster und fantastischer Stoffmix, gefällt mir sehr sehr gut!
Es gibt Quilts mit Namen und welche ohne...-ist mir eigentlich ziemlich egal.
Liebe Grüße
Bente

sandra hat gesagt…

Der ist einfach nur fantastisch.
Superschön die Farb und Stoff zusammenstellung.
Respekt. LG

Sandra

Patchgarden hat gesagt…

Wunderschön ist dein Top geworden! Tolle Stoffe, tolle Farben! Über einen Namen für einen Quilt habe ich mir noch nie den Kopf zerbrochen ... Hauptsache der Quilt ist schööön!
Lieben Gruß, Marlies

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...